Beeinträchtigung des Straßenverkehrs durch überhängende Sträucher

Die Gemeinde Egling weist aus gegebenen Anlass auf die Bestimmung in Art. 29 Abs. 2 Bayer. Straßen- und Wegegesetzes (BayStrWG), § 45 Abs. 5 Straßenverkehrsordnung (StVO) und § 910 Abs. 1 Satz 2 Bürgerlisches Gesetzbuch (BGB) hin.

Bäume, Sträucher und sonstige Anpflanzungen sind so zu unterhalten, dass sie durch ihren Überhang Nachbargrundstücke, sowie den Straßenverkehr nicht beeinträchtigen und die Verkehrsbeschilderung nicht verdecken. Dies gilt insbesondere auch für die Gehwege.

Über einem Gehweg ist ein Freiraum von mind. 2,50 m und über dem Fahrbahnbereich eine Höhe von 4,50 m von Ästen und Zweigen freizuhalten. Hecken und Sträucher entlang von Grundstücksgrenzen dürfen nur bis zur Einfriedungsbegrenzung reichen.

Wir bitten deshalb alle Bürger, dieser Verpflichtung nachzukommen und den in den öffentlichen Verkehrsraum hineinragenden Bewuchs zurückzuschneiden.

Sofern dieser Verpflichtung nicht nachgekommen wird, ist die Gemeinde Egling verpflichtet, die Beseitigung kostenpflichtig zu veranlassen und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren einzuleiten.

Herzlichen Dank im Voraus für Ihre tatkräftige Unterstützung.

Ihre Gemeindeverwaltung Egling